Sie "singt [...], als sei sie am Zuckerhut aufgewachsen."

- NOZ, Osnabrück

"Respekt für eine vielversprechende Stimme, von der sicher noch zu hören sein wird."

General-Anzeiger, Bonn

"Vom Konzert ist sie begeistert; ganz besonders von Sängerin Elsa Johanna Mohr, deren tiefe weibliche Stimme wahrscheinlich nicht nur ihr unter die Haut geht [...]."

Achimen Kurier, Achim

"Entspannte lateinamerikanische Rhythmen harmonierten prächtig mit der ausdrucksstark tiefen Solojazzstimme von Elsa Johanna Mohr."

- NOZ, Osnabrück

"Eine junge Rheinländerin mit allerlei musikalischen Einflüssen aus Brasilien und anderen Teilen der Welt, die textet und komponiert und durch ihre Vielseitigkeit beeindruckt." - Folker Magazin, rk

In Düsseldorf geboren und aufgewachsen, entdeckte die Sängerin Elsa Johanna Mohr früh die Liebe zur Musik. Erst im Schulchor, dann in eigenen Bands und schließlich im Musikstudium in Osnabrück verfolgte sie ihren Herzensweg. Ein wichtiger Schwerpunkt in ihrem musikalischen Werdegang ist der Einfluss der brasilianischen Musik, wie etwa Bossa Nova und Samba, der sich auch in ihren eigenen Kompositionen und Arrangements bemerkbar macht. Insgesamt 1 1/2 Jahre lebte die Sängerin in Brasilien und lernte dort die Kultur, Musik und Sprache lieben. 

Von 2011-2015 studierte sie in München Romanistik mit dem Schwerpunkt auf brasilianischer und portugiesischer Literatur- und Kulturwissenschaft. In diesem Zuge setzte sie sich dort sehr intensiv mit der portugiesischen Sprache auseinander. Während dieser Zeit absolvierte die Sängerin ein Erasmus-semester in Montpellier, Frankreich, wo sie in einem Vokalensemble sang und Gastauftritte mit einer  französischen Swing-Band hatte. Des Weiteren hatte sie die Möglichkeit zahlreiche Kurse im musikwissenschaftlichen Bereich zu besuchen. Im Zuge ihres Studiums konnte sie zudem ein Praktikum am Goethe Institut in Salvador, Brasilien, machen, wo sie bereits mit vielen brasilianischen Musikern in Kontakt kam.


Sowohl vor und während ihrer Gesangausbildung hatte Elsa Johanna Mohr Gesangsunterricht u.a. bei Manfred Billmann, Fay Klaassen, Anne Hartkamp, Claudia Cunha, Lilian Vieira und Sarah Mettenleiter. Anfang 2014 nahm sie außerdem an dem Vocal Jazz-Workshop in Düsseldorf Hilden teil - unter der Leitung von Anne Hartkamp, Manfred Billmann, Elisabeth Loninger und Inga Lühning.

Von 2015 - 2019 studierte die Musikerin Jazzgesang in Osnabrück, wo sie Unterricht bei Simin Tander, Anne Hartkamp, Tobias Christl, Esra Dalfidan und Efrat Alony hatte. Im Rahmen ihres Studiums nahm sie außerdem an zahlreichen Workshops teil, u.a. mit Florian Weber, dem Pablo Held Trio, Dan Weiss, Wayne Krantz, der Gruppe Knower, Becca Stevens und Omer Klein. Während ihrer Studienzeit hatte sie zudem bereits die Möglichkeit mit dem brasilianischen Jazz- und Soulsänger Ed Motta als Background-Sängerin zusammen zu arbeiten und mit dem fünffachen Jazz-Award Gewinner Tom Gaebel im Bonner Opernhaus zu performen.

Seit zwei Jahren wohnt Elsa Johanna Mohr nun in Köln, wo sie solistisch oder in ihren Projekten LUAH, ANTIGUA Quartett und Magia Encanta als Sängerin, Musikerin und Komponistin agiert. Des Weiteren arbeitet sie als Gesangspädagogin im Bereich Pop/Jazz und gibt mit dem KUS Kollektiv deutschlandweit Workshops im Bereich "Körper und Stimme".

© 2016 by ELSA JOHANNA MOHR. Proudly created with Wix.com